Reporting Center Login
×

Branchenlösungen

Online Marketing Lösungen: IT-Branche

Die Marktanteile in der IT-Branche sind noch nicht verteilt. Marktforschungsinstitute schätzen, dass sich der deutsche Markt für Software und IT-Dienstleistungen in den kommenden Jahren voraussichtlich verdoppeln wird.

Branchenanalyse hinsichtlich der Relevanz von Online Marketing für die IT-Branche

Darum sollten Sie diese Analyse lesen!

Diese Analyse hilft Ihnen, speziell in der wettbewerbsintensiven IT-Branche erfolgreich Online-Marketing betreiben zu können! Wir als Online Marketing Agentur  haben den großen Vorteil, die jeweiligen Branchen unserer Kunden genau zu kennen und Veränderungen und Trends durch unsere tägliche Arbeit stets im Auge zu haben. Wer sind die Marktteilnehmer, was sind die Besonderheiten des Marktes, welches Budget gibt der Wettbewerber für Online-Marketing aus, welche Keywords sind wichtig und was kosten die? Das Wissen darüber geben wir gerne an Sie weiter und zeigen Ihnen Potenziale, Bench Marks und Argumente, warum und wie Sie Online-Marketing betreiben sollten.

Darum ist Online-Marketing gerade für die IT-Branche wichtig!

Der IT-Markt ist geprägt von folgenden Faktoren:

  • Alle Kunden, die sich für IT-Produkte oder Leistungen interessieren, sind ONLINE!
  • Die Zielgruppe hat eine hohe Affinität zum Online-Kauf
  • Absatzmöglichkeiten B2C und B2B
  • Unübersichtlicher Markt - sehr viele oft kleine Händler/Anbieter
  • Sehr viele ähnliche Anbieter
  • Dienstleistungen sind oft erklärungsbedürftig

Sichern Sie sich ein Stück vom Kuchen!

Die Marktanteile in der IT-Branche sind noch nicht verteilt. Marktforschungsinstitute schätzen, dass sich der deutsche Markt für Software und IT-Dienstleistungen in den kommenden Jahren voraussichtlich verdoppeln wird. Laut dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. BITKOM wird der Umsatz im Bereich ITK in 2013 um 1,4% auf 153 Milliarden Euro steigen. Darüber hinaus wird prognostiziert, dass die IT um 2,2% auf 75 Milliarden Euro wachsen wird, obwohl der Hardware-Markt sich um 0,3% auf 21 Milliarden Euro reduzieren wird. Dieser Rückgang wird auf die schrumpfende Nachfrage nach Desktop-PCs und Notebooks, sowie einem starken Preiswettbewerb zurückgeführt. Im Gegenzug ist der Boom der Tablet Computer ungebrochen. In diesem Bereich wird ein Umsatzanstieg von 11% auf 2,3 Milliarden Euro erwartet. Der größte Gewinner ist erneut der Softwarebereich, dem ein Wachstum um fast 5% auf 18 Milliarden Euro prognostiziert wird.

Und nicht nur der deutsche, sondern vor allem auch die ausländischen Märkte bieten hohes Absatzpotenzial. Schon heute zählt Deutschland zu den führenden Exporteuren von IT-Services und Software.

Der deutsche ITK-Bereich ist  eine der Dienstleistungen, die seit dem Jahr 2000 rapide an Exportwert zugenommen hat. Während die Branche 2000 nur 5,5 Milliarden Euro einbrachte, sind es mittlerweile schon über 18,7 Milliarden Euro.

Mittlerweile hat die IT-Branche die Telekommunikation gemessen an Umsätzen überholt. Während diese beiden Bereiche bis 2009 noch ungefähr gleich auf waren, hat sich das IT-Segment mittlerweile durchgesetzt.

Sie brauchen eine klare USP um erfolgreich Online-Marketing betreiben zu können!

Schaut man sich den IT-Markt an, ist klar, dass für IT-Unternehmen die Online-Kommunikation über Suchmaschinen von großer Bedeutung ist. Um sowohl SEO als auch SEM betreiben zu können, müssen einige Vorarbeiten geleistet werden. Denn erst dann lassen sinnvolle und erfolgreiche Suchbegriffe definieren, über die das Unternehmen zukünftig gefunden werden kann: 

Was macht Ihr Unternehmen unverwechselbar? Was bieten Sie, was Ihre Konkurrenz nicht bietet? Ist es der günstige Preis, ein besonderer Service, ein namhafter Experte, ein neues Produkt, eine besonders kundenfreundliche Dienstleistung? Finden Ihre Kunden diese Informationen, wenn sie auf Google & Co. auf der Suche nach IT-Produkten oder Dienstleistungen sind?

Um im Internet gefunden zu werden, ist es wichtig, Inhalte so einfach wie möglich zu gestalten und USPs klar und deutlich herauszustellen. Denn so können nicht nur potenzielle Kunden sondern auch Google den Mehrwert Ihres Unternehmens erkennen. Klare, aussagekräftige Strukturen und eine der Zielgruppe angepasste Sprache sind ebenso extrem wichtige Faktoren, um beim Kunden UND bei Google ganz weit vorne zu landen!

Darum ist Social Media für die IT-Branche wichtig

Testergebnisse, Kundenmeinungen oder Beiträge aus Foren sind vor allem bei Kunden von IT-Produkten sehr beliebt und stellen eine sehr wichtige Informationsquelle für die Kaufentscheidung dar. Daher werden diese Online-Inhalte in den Suchmaschinen auch häufig gut gelistet. Aus diesem Grund ist neben den klassischen Online-Werbemitteln vor allem auch der Einsatz von Social Media und Reputation Management  von hoher Relevanz - auch im B2B-Sektor. Treten Sie über die sozialen Netzwerke, Foren oder Blogs in direkten Kontakt mit Ihren Kunden!


Social Media ist zudem eine neue Methode zur Marktforschung. Mit Hilfe des direkten Kunden-Feedbacks lassen sich gezielte Marketing-Maßnahmen starten und die Qualität von Dienstleitungen und Produkten verbessern. Wir zeigen Ihnen gerne wie!

Wettbewerbssituation in der IT-Branche hinsichtlich SEA und SEO

SEA Zahlen der Top Player der Branche (Quelle: Google)

Durchschnittliches Tagesbudget der Top 10 SEA Player: 10.000 Euro - 14.000 Euro
Durchschnittlicher CPC (Cost per Click): Unter 0,30 Euro 
Durchschnittliche CTR (Konversionsrate): Über 2%

Welches Unternehmen betreibt am meisten Suchmaschinen-Marketing? Zu den Top Playern auf dem deutschen SEA Markt gehören vor allem bekannte Marken wie Dell oder Apple sowie die großen Onlineshops wie notebooksbilliger.de, otto.de oder amazon.de.

Grafik: Dell, Apple und Conrad sind die Top 3 Unternehmen im Suchmaschinenmarketing bei Google.

Dell, Apple und Conrad sind innerhalb der IT-Branche die Top 3 der SEA Werbetreibenden. Daher werden für die folgenden Beispiele und Analysen für den Bereich IT diese drei Wettbewerber genauer betrachtet.

In dem folgenden Diagramm ist der Search Engine Traffic von Dell dargestellt. Dort ist deutlich zu erkennen, dass der Traffic seit 2009 deutlich gestiegen ist. Seit Ende 2012 ist allerdings ein leichter Rückgang zu verzeichnen. Der SEO Traffic ist deutlich höher, als der SEA Traffic. Allerdings wäre es falsch davon auszugehen, dass SEA aus diesem Grund weniger effektiv gewesen sei. Anhand der vorliegenden Daten kann man nicht entscheiden, welcher der beiden Kanäle im Endeffekt wirklich den wertvollsten und conversionstärksten Traffic gebracht hat. Hierfür bräuchte man einen klaren Einblick in das Google Konto von Dell.

Das Kreisdiagramm zeigt deutlich, wie umfangreich das Keyword Volumen von Conrad im Vergleich zu dem von Apple und vor allem Dell ist.  Dennoch hat Dell verhältnismäßig wenige Überschneidungen mit den beiden anderen Wettbewerbern. Es gibt insgesamt für die verhältnismäßig großen Keyword Volumina wenige Überschneidungen. Grund dafür kann sein, dass Apple und Dell beide auf viele Brand Keywords setzen und dass Apple und Dell Produkte nur einen Bruchteil des Produktsortiments von Conrad einnehmen. Im Conrad E-Shop werden eine Vielzahl unterschiedlicher Marken verkauft.

Im nächsten Diagramm ist der AdWords Traffic der drei Wettbewerber zu sehen. Bei Dell und Conrad verläuft der Traffic im Vergleich mit Apple relativ konstant. Den auffällig ausschlagenden Traffic  im Oktober und Dezember kann man auf den Launch neuer Apple Produkte, sowie dem Weihnachtsgeschäft zurückweisen. Denn wie man in dem Folgediagramm sehen kann, wurde zu diesen Peaks keine auffällig höhere Anzahl an Keywords eingebucht. Bei der Keywordanzahl ist Conrad seinen Wettbewerbern voraus. Die wenigsten Keywords im Vergleich hat Dell, obwohl es der Top SEA Werbetreibende der Branche ist. An diesem Beispiel kann man sehr gut erkennen, dass es nicht nötig ist, die meisten Keywords der Branche zu haben, um den meisten Traffic zu generieren. Es kommt vielmehr auch auf die Qualität der vorhanden Keywords und den passenden Matchtypes an. Natürlich spielen die CPCs und die Qualitätsfaktoren der Landingpages, sowie passende Anzeigentexte ebenfalls in die Endergebnisse mit ein, die letztlich zu Conversions führen.

Dell setzt bei seinen Keywords vor allem auf Brand Keywords beziehungsweise Brand + Product Keywords. So taucht der Firmenname Dell sehr oft in Kombination mit diversen Produkten auf.

Das Keyword „laptop“ ist einer der beliebtesten Suchbegriffe in der IT Branche. Sein durchschnittlicher CPC liegt in Deutschland bei $1.71. Teurer ist der Klickpreis nur noch in den englischsprachigen Ländern Kanada, Australien und USA.  Die Firmen die die meisten Ads zu diesem Keyword schalten, sind Apple, Redcoon und Otto.

Im Bereich SEO sehen die Top Ten anders aus: hier werden neben Onlineshops auch Preisvergleichsseiten wie z.B. idealo.de oder natürlich auch Informationsseiten wie chip.de oder computerbild.de gut gerankt.

Grafik: Wikipedia, Chip und Microsoft werden bei Google im organischen Index am besten gerankt.

Diese Keywords sind in der IT-Branche besonders gefragt:

Beliebte SEO Keywords:

  • asus   
  • microsoft download   
  • adobe   
  • microsoft   
  • notebook samsung   
  • notebook shop   
  • samsung notebook   
  • cloud microsoft   
  • nero burning rom   
  • logitech  

Beliebte SEA Keywords:

  • günstiger computer   
  • business notebook   
  • pc   
  • günstiges netbook   
  • computer angebot   
  • business laptop   
  • business computer   
  • pc angebot   
  • billiger computer   
  • computer günstig  

Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre Anfrage.
Wir beraten Sie gerne persönlich und erstellen Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot.

Kostenlosen Audit anfordern