Webmaster Tools: Wie ist es um die Mobile Usability Ihrer Website bestellt?

Laut der aktuellen Online-Studie von ARD und ZDF sind fast 80 Prozent der Deutschen online, jeder Zweite greift mittlerweile zudem von unterwegs auf Webinhalte zu. Daher ist es für eine Website oder einen Online-Shop nicht nur essenziell, einen eigenen mobilen Auftritt zu besitzen, wichtig ist auch, wie man sich dort präsentiert – Stichwort „Mobile Usability“. Lädt die mobile Version eines Shops zum Verweilen und Kaufen ein und findet sich ein Nutzer in dem Informationsangebot zurecht. Google hat die Webmaster Tools nun um ein neues Feature ergänzt, das die Benutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten prüft.

Welche Probleme kann ein Nutzer mit Ihrer mobilen Website bekommen, wenn er sie auf einem Smartphone oder einem iPad aufruft? Sind die Buttons zu nahe aneinander platziert, ist die Schriftgröße zu klein oder kommt die Technologie Flash zum Einsatz, die  nicht auf jedem Endgerät funktioniert? Diese und noch viel mehr Fehler werden seit kurzem unter dem Unterpunkt „Benutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten“ in den Google Webmaster-Tools aufgelistet – mit genauer Angabe, auf wievielen Seiten der Fehler auftaucht. Zu jedem Punkt wird zudem ein Graph angezeigt, der die Entwicklung des Fehlers im Zeitablauf darstellt. So kann man jederzeit prüfen, ob die eigenen Usability-Anstrengungen auch Früchte tragen.

Mobile Usability Webmaster Tools

Wenn Sie wissen möchten, wie ein Mobile-freundlicher Webauftritt auszusehen hat, hier bekommen Sie Informationen aus erster Hand: https://developers.google.com/web/fundamentals/.

Lesen Sie außerdem im OSG-Blog, wie Sie Ihre Website fit für die mobile Zukunft machen: https://www.online-solutions-group.de/Blog/suchmaschinenoptimierung-seo/mobile-seo-viele-websites-noch-nicht-fit-fur-die-zukunft/

Screenshot: http://googlewebmastercentral.blogspot.de/2014/10/tracking-mobile-usability-in-webmaster.html