Sistrix Next: Die Toolbox in neuem Gewand und mit neuen Funktionen

Zum fünften Geburtstag der Sistrix Toolbox wurde diese technisch komplett neu aufgebaut und kommt nun in neuem Gewand daher. Die Beta-Version von Sistrix Next steht seit einigen Tagen zu Testzwecken zur Verfügung. Hier ein Überblick über die wichtigsten Veränderungen in puncto SEO.

  • Profile

Die erste Neuerung eröffnet sich gleich nach dem Einloggen. Hier kann nun für jeden einzelnen Nutzer von Sistrix Next ein eigenes Profil angelegt werden. So kann sich zum Beispiel in Agenturen oder Unternehmen jeder Mitarbeiter sein eigenes Dashboard mit den Daten bauen, die er benötigt. Außerdem sieht man hier, ob ein Mitarbeiter gerade eingeloggt ist oder wann er zum letzten Mal mit der Toolbox gearbeitet hat.

Sistrix Next Profile
  • Domainüberblick

Der erste Überblick über eine Domain wirkt nun deutlich übersichtlicher und aufgeräumter als bisher. Für die Darstellung der Daten in der Toolbox steht nun deutlich mehr Platz zur Verfügung, der Chart mit dem Verlauf des Sichtbarkeitsindex sieht nun auch nicht mehr „gestaucht“ aus. Bei jeder Kennzahl ist nun sofort ersichtlich, wie sie sich im Vergleich zur Vorperiode entwickelt hat. In der Box „Top URLs“ präsentiert ein Kreisdiagramm nun auch mehr Informationen.

Sichtbarkeitsindex Sistrix Next
  • Responsive Design

Sistrix Next wurde an die Erfordernisse der schönen neuen Mobile-Welt angepasst (Stichwort: Responsive Design), so dass man wichtige Daten zu einer Domain nun auch einfach von unterwegs aus auf Smartphone, Ipad & Co. checken kann.

  • Dashboards

Jede Box in der Toolbox (Sichtbarkeitsindex, Keywords, Social Signals etc.) kann dank Sistrix Next komfortabel und schnell zu einem Dashboard hinzugefügt werden, das sich jeder Nutzer individuell anlegen kann. Früher gab es zwar auch schon so etwas wie ein Dashboard, man hatte aber nur wenig Einfluss auf die Gestaltung desselben. Die Boxen können übrigens mittels Drag & Drop an eine beliebige Position verschoben werden.

Sistrix Next Dashboard
  • Reports

Der Reports-Bereich wurde im Vergleich zur alten Toolbox deutlich verbessert, in der alten Version war die Anlage eines Reports doch recht umständlich. Nun klickt man sich diesen einfach aus den gewünschten „Boxen“ zusammen. Das funktioniert genauso wie das Hinzufügen von Daten zu einem Dashboard. Es lässt sich auch beliebiger Text, Titel, ein Inhaltsverzeichnis und mehr zu einem Report hinzufügen, so dass dieser  dann im PDF-Format an einen Kunden verschickt werden kann.

  • Navigation

Die Hauptnavigation ist in Sistrix Next von rechts nach links gewandert. Ansonsten gibt es hier wenig Neues zu berichten.

Navigation Sistrix Next
  • Keyword-Filter

Das neue Sistrix bietet nun deutlich mehr Filtermöglichkeiten bei der Auswahl von Keywords. Filtern Sie nach Keywords nun nach Traffic, Position, CPC, Keyword, Anzahl an Wörtern usw. um die Ergebnisse einzugrenzen. Alle Filter lassen sich auch untereinander kombinieren. In nachfolgendem Screenshot wurden alle Keywords ausgewählt, die nicht in den Top 10 angesiedelt sind und aus drei Wörtern bestehen (= Longtail-Keywords).

Keyword Filter Sistrix Next
  • Seiten einfach ausdrucken

Neu in Sistrix ist jetzt die Möglichkeit, jede Seite komplett als PDF zu speichern und diese dann auszudrucken. Auch kann man für eine bestimmte Seite eine Short-URL erzeugen und diese dann z. B. an einen Kunden weiterreichen, damit dieser die gleichen Daten sieht wie man selbst. Diese Funktion befindet sich im Footer.

Seite PDF Sistrix Next
  • Vergleich Top 100 zu Top 10

Wie entwickelt sich die Anzahl meiner Keywords in den Top 10 im Vergleich zu den Keywords in den Top 100? Das kann man bei Sistrix Next im Modul „SEO“ unter „Überblick“ einsehen.

Sistrix Next Top 10 Top 100
  • Keywords markieren

Auch das gab es vorher in dieser Form nicht: Im neuen Sistrix können Keywords (auch einzelne Bestandteile von mehrteiligen Keywords) angeklickt werden und es werden einem dann die Top 100-Suchergebnisse hierzu präsentiert.

Sistrix Next Keywords markieren
  • Verzeichnisse analysieren

Ob Subdomains oder Verzeichnisse: Künftig gibt man diese einfach oben rechts in das Suchfeld ein und alle angezeigten Daten werden dann auf die jeweilige URL angepasst: Sichtbarkeit, Social Signals, Links etc. So kann man beispielsweise prüfen, wie sich die Sichtbarkeit eines Glossars oder eines Blogs entwickelt, wenn man vermehrt Anstrengungen im Bereich Content-Marketing unternommen hat.

Sistrix Next Unterverzeichnis analysieren

Alle Screenshots: next.sistrix.de