Skip to main content

serps


Von den SERPs lernen heißt ranken lernen

Google SERPs

Als Suchmaschinenoptimierer vertraut man in der täglichen Arbeit zumeist auf professionelle Tools und lange Excel-Listen voller Zahlen, um eine Website in den Suchergebnissen, auf Englisch kurz „SERPs“ genannt, nach vorne zu bringen. Das ist auch richtig so. Doch oft reicht bereits ein geschulter Blick auf die SERPs zu einem Keyword, […]

jetzt lesen

In-depth Articles: Google hebt Artikel mit Tiefgang in den SERPs hervor

Tiefgang Schiff

Hintergrund-Artikel, die eine Person, eine Organisation oder ein breit angelegtes Thema tiefgründig und aus verschiedenen Blickwinkeln behandeln, werden von Google künftig möglicherweise mit einer prominenten Platzierung in den SERPs belohnt. Die Suchmaschine hat gestern auf dem Inside Search-Blog ein neues Feature für den englischsprachigen Suchmarkt vorgestellt, das bei gewissen Suchanfragen […]

jetzt lesen

Drei gute Gründe für SEO – auch ohne Wettbewerb

Suchmaschinenoptimierung

SEO-Maßnahmen zielen darauf ab, Websites von Firmen und Online-Shops inhaltlich und technisch so zu optimieren, dass diese in einem Wettbewerbsumfeld für relevante Schlüsselwörter in den Suchergebnissen von Google, Bing und Co. ein hohes Ranking erreichen und damit zielgerichteter Traffic auf die eigenen Seiten gelenkt wird. Aber wie sieht es aus, […]

jetzt lesen

Meta-Daten: Google ist gut, Kontrolle ist besser

Meta-Daten: Als Website-Betreiber sollte man die Google SERPs immer gut im Auge behalten

Titel und Beschreibungstext eines Webauftritts, die in den Google-Suchergebnissen für eine beliebige Suchanfrage erscheinen, sind der Schlüssel, um in der wohlsortierten Google-Welt bei den Usern überhaupt Beachtung zu finden. Darum sollte man beim Erstellen dieser sogenannten Meta-Daten mit äußerster Sorgfalt vorgehen und besser nichts dem Zufall bzw. den Suchmaschinen überlassen. […]

jetzt lesen