Shopbetreiber, hört die (mobilen) Ranking-Signale!

Mobiles WebSie sind Betreiber eines Online-Shops, haben aber immer noch keine Mobil-optimierten Seiten? Dann wird’s höchste Zeit! Das „Search Quality“-Team von Google hat in dieser Woche im offiziellen Webmaster-Blog eine Meldung veröffentlicht, die aufhorchen lässt.

Ab dem 21. April gilt die Optimierung für Mobilgeräte nämlich auch als Rankingsignal. Laut einer Studie von eMarketer werden in Deutschland 2016 rund 50 Millionen Personen per Smartphone, Tablet & Co. auf das Internet zugreifen. Um diesen Nutzern schnellstmöglich die besten Antworten auf ihre Suchanfragen zu liefern, präsentiert die Suchmaschine künftig mehr für Mobilgeräte optimierte Suchergebnisse. Google schreibt dazu:

„Diese Änderung wirkt sich sowohl auf mobile Suchanfragen in allen Sprachen weltweit als auch in erheblichem Maße auf unsere Suchergebnisse (Desktop-Suchergebnisse, Anm. d. Red.) aus. Daher werden Nutzer bei Suchanfragen eher hochwertige Ergebnisse erhalten, die sowohl für ihre Anfragen relevant als auch für Ihre Geräte optimiert sind.“

Nach unseren eigenen Erfahrungen ist ein Anteil mobiler Nutzer am Traffic  in der Größenordnung von 30 bis 40 % keine Seltenheit. Um diese durch mögliche Ranking-Verluste nicht zu verlieren, sollte man sich als Shopbetreiber daher bestmöglich auf die neue mobile Realität einstellen. Folgende Tools bietet Google zur Überprüfung des Status-quo an:

  • Test auf Optimierung für Mobilgeräte
  • Wurde die eigene Website in den Webmaster-Tools hinterlegt, kann man sich dank des Berichts über die „Nutzererfahrung auf Mobilgeräten“ alle Probleme hinsichtlich der Nutzererfahrung auf Mobilgeräten übersichtlich auflisten lassen.

Sie benötigen Beratung bei der Umstellung Ihres Shops, um diesen für die mobile Zukunft fit zu machen? Dann nehmen Sie Kontakt mit den Technik- und Usability-Experten der OSG auf!

Bild oben: © Julien Eichinger – Fotolia.com