SEOphonist: SEO-Contest zur dmexco 2013 ohne den Vorjahressieger

„Es ist wieder an der Zeit, SEO-Helden zu küren und Webseiten in luftige Höhen zu führen. Randolf Jorberg gab uns nur ein Wort und schon begann hier die Arbeit im Akkord.“ Diese Zeilen, die aus dem HochgeschwindigkeitsSEO-Rap der OSG stammen, elektrisieren auch in diesem Jahr wieder die SEO- und Blogger-Szene. Mit dem Keyword „SEOphonist“ geht der SEO-Contest im Vorfeld der dmexco 2013 in seine mittlerweile sechste Auflage.

Doch heuer findet der Contest ohne den Vorjahressieger, die Online Solutions Group aus München, statt. Da wir in letzter Zeit einige neue Kunden hinzugewonnen haben, geben wir die nächsten Tage für diese nämlich Vollgas. Dass wir in puncto Geschwindigkeit und SEO absolute Profis sind, haben wir durch den Gewinn des letztjährigen HochgeschwindigkeitsSEO-Contests bereits hinlänglich unter Beweis gestellt. Den SEOphonist-Wettbewerb verbringen wir daher als interessierte Beobachter und verfolgen, wer mit welcher Methode letztlich das Siegerpodest erklimmt. Auch wir werden am kommenden Mittwoch (solange läuft der Wettbewerb noch) gespannt sein, wen das offizielle Contest-Monitoring auf dynapso.de um Punkt 22 Uhr für das Wort „SEOphonist“ auf Platz eins bei Google sieht. Dass es für den Sieg nicht allein auf Erfahrung, handwerkliches Können und Geschick ankommt, sondern auch eine gehörige Portion Glück im Spiel sein muss, wissen wir seit letztem Jahr nur zu gut. Für alle, die den wohl bekanntesten SEO-Wettbewerb der Branche noch nicht kennen, wollen wir ihn im Folgenden kurz vorstellen.

Geschichte und Zielsetzung des SEO Contests

Veranstaltet wird der SEO-Wettbewerb von Randolf Jorberg – einem deutschen Internetpionier, der bereits Ende der 1990er Jahre verschiedene Projekte im World Wide Web umsetzte und zu einer führenden Figur im Online Marketing wurde. Jorberg hat auch in diesem Jahr den Wettbewerb ausgerufen, der seit 2008 jährlich im September stattfindet und vor allem die deutschsprachige Internetgemeinde in Atem hält. Die Aufgabe aller Teilnehmer am SEO-Contest ist es, binnen zwei Wochen für einen ausgewählten Suchbegriff die Top-Position bei Google in den organischen Rankings einzunehmen – in diesem Jahr lautet das Wort eben „SEOphonist“. Welche Maßnahmen, Medien und sonstigen Mittel zur Suchmaschinenoptimierung eingesetzt werden, ist jedem Teilnehmer selbst überlassen.

Der Wettbewerb hat wieder Blogger, SEOs und Agenturen bei der Ehre gepackt und für zahlreiche kreative Ideen gesorgt. Karl Kratz sorgte mit seiner Wortneuschöpfung „Blördsch“ auch schon für ein erstes Highlight, womit er bewies, wie einfach sich Wörter in einer Suchmaschine hypen lassen. Sogar bis nach Jamaica hat sich der  Contest in diesem Jahr herumgesprochen. Waren zu Beginn des SEO-Contests am 5. September erst 6 Seiten im Index, sind es mit dem heutigen Tag (10. September, 12:35 Uhr) bereits 34.300 (Mit folgender Abfrage erhält man stets die aktuelle Zahl von Google: https://www.google.de/#q=seophonist). Die Konkurrenz ist also groß und die Chance auf den Podestplatz nur für den Teilnehmer mit der größten Ausdauer in Reichweite.

SEOphonist - Ankündigung Randolf Jorberg Blog

Der SEOphonist – Kunstwort mit tieferem Sinn

Wie schon „hochgeschwindigkeitsSEO“ im Jahr 2012 oder  „JahresendSEO“ im Jahr 2011 ist auch der „SEOphonist“ ein frei erfundenes Wort, das speziell für den Contest der SEO-Branche kreiert wurde. Hier ein kurzer Überblick über alle bisherigen dmexco SEO-Wettbewerbe und die jeweils zu optimierenden Schlüsselwörter:

  • 2008: Befreiphone
  • 2009: Volksphone
  • 2010: reVierphone
  • 2011: JahresendSEO
  • 2012: hochgeschwindigkeitsSEO
  • 2013: SEOphonist

Der Sinn hierhinter wird schnell klar: Um einen unverfälschten Wettbewerb abhalten zu können, muss sich die Optimierung des Suchbegriffes um ein Wort drehen, das bislang noch nicht bei Google zu finden ist. Nur so besteht die Sicherheit, dass die entstandenen Top-Positionen alleine von Wettbewerbsteilnehmern erreicht wurden. Wer es mit seiner SEO-Strategie auf das Siegerpodest schafft, wird übrigens mit einem attraktiven Preis belohnt – in den letzten Jahren war das immer ein niegelnagelneues Handy.

Die wichtigsten Tipps um der beste SEOphonist zu werden

Da wir 2012 den HochgeschwindigkeitsSEO-Contest gewonnen haben möchten wir allen Teilnehmern an dieser Stelle noch einige Tipps geben. Einige Informationen finden Sie auch in dem Interview vom letzten Jahr http://www.telekom-partnerwelt.de/blog/seo-contest-2012-interview-mit-dem-hochgeschwindigkeitsseo-gewinner.html.

  1. Um beim Contest (18.9.2013 um 22 Uhr – im OMClub 2013) mit dem Keyword „SEOphonist“ auf Platz1 zu stehen, ist ein zeitliches Konzept sehr wichtig. Hier ist es ähnlich wie bei der Vorbereitung zu einem Marathon: Sie müssen genau so trainieren, dass Sie beim Marathon dann in Höchstform sind. Für den Contest bedeutet das, dass Sie z.B. nicht alle Inhalte auf einmal erstellen und dann warten, sondern immer wieder neue Inhalte des Content-Konzepts erarbeiten und online stellen. Auch im Linkaufbau sollte geplant werden wann was gemacht wird.
  2. Das Content-Konzept wurde gerade schon angeschnitten. Hier geht es darum, wo Sie den Inhalt der zum Schluss für das Keyword „SEOphonist“ auf Platz 1 ranken soll, platzieren. Erstellen Sie eine neue Domain, bauen Sie eine Unterseite auf oder setzen Sie die neuen Inhalte in den Blog? All das spielt eine Rolle. Ebenso muss geplant werden, welche Inhalte erstellt werden. Das sieht man bei den aktuellen Teilnehmern sehr gut. Standard-Inhalte sind z.B. die Geschichte der SEO-Contests, Tipps, Hintergrundinformationen, etc.
    Versuchen Sie auf jeden Fall mehr gute und passende Content-Arten bzw. Inhalte zu finden als Ihre Konkurrenten. Das macht Ihre Website für User und Suchmaschinen informativer und interessanter.
  3. Überlegen Sie sich wie Sie an gute Links kommen. Ein starkes Tool ist hier der Fresh-Index von MajesticSEO. Der Fresh-Index findet häufig auch Links die erst vor wenigen Tagen aufgebaut wurden.
    Zum Thema Linkaufbau möchte ich noch erwähnen, dass nicht nur die Qualitätslinks wichtig sind, sondern auch Links von Seiten die häufig von Google gecrawlt werden. Gerade dann wenn häufig neue Inhalte erstellt werden, ist es wichtig dass der Google-Bot oft vorbei kommt und diese bemerkt.
  4. Nutzen Sie Social Media Kanäle wie Facebook, Twitter, Google Plus, etc. um Ihre neuen Inhalte bekannter zu machen.
  5. Setzen Sie weitere Content-Arten wie Videos, Bilder, PDFs, etc. ein. Dass diese Inhalte gut funktionieren sehen Sie auch an Ihren Konkurrenten die in der Top 5 für SEOphonist zu finden sind. Karl hat z.B. ein relativ langes PDF erstellt.
    Hier gilt einfach: je mehr hochwertige Inhalte desto besser. Deshalb ist SEO auch Fleißarbeit.Vermutlich kein Zufall, dass die Website von Kai mit 5.710 Wörtern auf Platz 1 steht:seophonist
  6. Verfolgen Sie stets die aktuelle Entwicklung unter http://www.sistrix.de/omclub/
    Dieser Tipp ist zwar nicht wichtig um auf Platz 1 zu gelangen, sollte aber trotzdem nicht vernachlässigt werden: Wenn ihr ernsthaft an dem Contest teilnimmt und 3-4 Tage vor dem Ende schon auf der Seite 1 steht dann solltet ihr euch eine Reise zur Dmexco einplanen.
  7. Wenn keine neue Domain für den Contest angemeldet wurde und eine Domain verwendet die bereits über SEO-Power verfügt, sollte die interne Verlinkung optimiert werden. Je stärker die Domain ist desto höher ist das Potenzial.

Tipps wie „Optimiert eure Meta Tags oder nutzt das Keyword in Überschriften“ habe ich jetzt bewusst weggelassen. Das sollte mittlerweile jeder wissen. Alle anderen können unsere kostenlosen Whitepaper lesen: https://www.online-solutions-group.de/online-marketing/seo-suchmaschinenoptimierung/seo-whitepaper.html

HochgeschwindigkeitsSEO: Erinnerung an das letzte Jahr

Als fünfköpfiges Team ist die OSG letztes Jahr mit einigen Tagen Verspätung in den HochgeschwindigkeitsSEO-Wettbewerb eingestiegen, hat dann aber relativ rasch das Teilnehmerfeld von hinten aufgerollt. Da Strukturen, Verantwortungsbereiche und Prozesse bei der OSG klar definiert sind, konnten wir sofort loslegen und an allen Fronten (Content, Onpage, Offpage, Social Media) gleichzeitig und intensiv arbeiten. Durch die Projektleitung (darunter auch der Geschäftsführer, Florian Müller) wurden alle Bereiche stets aufeinander abgestimmt und Synergien genutzt.

Mit großem Einsatz und Leidenschaft haben wir überwiegend in der Freizeit oder sogar aus dem Urlaub heraus für den Sieg gekämpft – und letztlich wurde unsere Strategie von Erfolg gekrönt. Am 12. September 2012 standen wir um Punkt 22 Uhr mit dem Begriff „HochgeschwindigkeitsSEO“ bei Google auf Platz 1 (siehe nachstehender Screenshot) – da war der Jubel bei der OSG groß!

OSG Sieger beim SEO Contest 2012

Mehr Infos zu den Maßnahmen, die die OSG letztlich zum Sieg beim SEO-Contest führten, findet man in einem Interview in der „Telekom Partnerwelt“, in dem die Geschäftsführung ausführlich zum Sieg befragt wurde („Was waren die 10 effektivsten SEO-Maßnahmen zum Sieg?) : http://www.telekom-partnerwelt.de/blog/seo-contest-2012-interview-mit-dem-hochgeschwindigkeitsseo-gewinner.html.

Der Lohn für den Gewinner war 2012 übrigens ein Iphone5! Hier ein Bild des Siegerhandys:

Gewinn SEO Wettbewerb 2012

Der SEO Contest – unerlässliches Werkzeug für die gesamte SEO Szene

Wie jedes Jahr soll der Wettbewerb rund um die dmexco nicht nur Anreize für Agenturen und andere Fachkräfte im Online-Marketing schaffen, sich miteinander zu messen und Neues auszuprobieren. Vielmehr hat der SEO-Contest einen tieferen Sinn, der wertvolle Erkenntnisse zur modernen Suchmaschinenoptimierung ans Tageslicht bringt. Da der Such-Algorithmus von Google in seiner exakten Bewertung der Relevanz einer Webseite nicht bekannt ist und zudem regelmäßig durch Updates (z. B. Panda oder Pinguin) verändert wird, herrscht keine absolute Sicherheit über die optimale SEO-Strategie. Durch einen Wettbewerb wie den aktuellen zum Suchbegriff „SEOphonist“ lässt sich leichter erkennen, welche Maßnahmen effektiver wirken als andere. Nach Beendigung des Wettbewerbs ist eine Analyse der teilnehmenden Websites möglich, um festzustellen, welche Maßnahmen und Inhalte wahrscheinlich das Erreichen von Top-Positionen fördern.

Aufgrund der stetigen Veränderungen und Updates bei Google ergeben sich fortwährende Schwankungen in den Rankings, die durch den SEO-Contest zumindest im jährlichen Abstand überprüft und bewertet werden. Über die vergangenen Jahre konnte hierdurch z. B. ermittelt werden, das die Einbindung von Medienelementen wie Videos oder Erwähnungen in sozialen Netzwerken mit entsprechenden Verknüpfungen zum Webangebot einen positiven Einfluss auf das Ranking nehmen. Klassische SEO Elemente wie der Aufbau einer natürlich wirkenden Backlink-Struktur und hochwertiger Content mit abgestimmten Keywords haben dabei nicht an Bedeutung verloren. Vielmehr wird die zeitgemäße SEO immer komplexer, was nicht zuletzt durch den jährlichen SEO-Wettbewerb aufgedeckt und entschlüsselt werden soll.

SEO Contest – jetzt noch teilnehmen!

Wie schon gesagt: Die OSG läuft dieses Jahr außer Konkurrenz. Auch wenn sich bereits zahlreiche Agenturen und Einzelpersonen für die Teilnahme entschieden haben, lohnt es sich weiterhin, einzusteigen und die Herausforderung des Wettbewerbs anzunehmen. Die OSG hat 2012 bewiesen, dass selbst Webseiten mit einer späteren Wettbewerbsteilnahme durch die richtige SEO-Strategie binnen kürzester Zeit eine Top-Position im Ranking einnehmen können. Es bleibt spannend, welche Erkenntnisse der „SEOphonist“ dieses Jahr so bieten wird!

Welchen Ton dieser Wettbewerb treffen wird, muss sich erst noch zeigen. Noch hat sich kein Teilnehmer durch außergewöhnliches musikalisches Talent hervorgetan, wie eine Recherche auf Youtube zeigte – obwohl der Begriff „SEOphonist“ ja eigentlich verpflichtet. Unser Ohrwurm ist und bleibt jedoch der HochgeschwindigkeitsSEO-Rap, der für uns immer untrennbar mit dem Gewinn des SEO-Contests 2012 verbunden sein wird. Hier kann man ihn sich nochmal in voller Länge anhören.

Wir wünschen jedenfalls allen Teilnehmern am diesjährigen SEOphonist-Wettbewerb zur dmexco 2013 viel Spaß, interessante Insights und natürlich Erfolg!

Update 11. September 2013:

Halbzeit beim SEOphonist-Contest! Und nachdem wir gestern diesen Artikel veröffentlicht haben, um über den Wettbewerb zu berichten, sind wir von Google auch schon mitten in das Teilnehmerfeld katapultiert worden – obwohl wir diesmal ja nur eine Beobachterrolle einnehmen! Aktuell steht die OSG mit dem Term „SEOphonist“ in den Suchergebnissen auf Platz 48 (10:15 Uhr!). Mal sehen, ob da in puncto Rankingverbesserung noch was geht, wenn andere Teilnehmer schwächeln sollten. Ansonsten: An der Spitze nichts Neues. Karl Kratz und seophonist.biz liefern sich ein intensives Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel – juristische Scharmützel inklusive!

Ansonsten hatte einer der Kontestanten gestern die Bitte, man möge im Sinne der Gleichberechtigung doch bitte auch auf „SEOphonistin“ optimieren – was natürlich von den anderen überwiegend positiv aufgenommen wurde. Wer am Ende wohl für die weibliche Form von „SEOphonist“ auf Platz 1 bei Google stehen wird? Fortsetzung folgt!

Update 12. September 2013 (10:23 Uhr):

Heute ist eigentlich das perfekte Wetter für alle SEOphonisten, um Vollgas bei dem SEO-Wettbewerb zu geben. Auf den vorderen Plätzen hat sich weiterhin nicht wirklich viel getan. Karl Kratz beteiligt sich am allgemeinen „Gender-Wahnsinn“ und hat seinen Artikel dahingehend überarbeitet, auch die weibliche Form „SEOPhonistin“ in angemessener und sinnvoller Weise aufzuführen – ob ihn das den Spitzenplatz kosten wird? Für „SEOPhonistin“ spuckt Google übrigens mittlerweile bereits 113 Ergebnisse aus, für den eigentlichen Wettbewerbs-Term „SEOPhonist“ 42.100! (Stand: 10.23 Uhr). Die OSG hat sich seit gestern leider um zwei Plätze verschlechtert, aktuell stehen wir auf Rang 50!

Update 12. September 2013 (13:25 Uhr):

Das offizielle Contest-Monitoring von Sistrix (und nicht Dynapso, sorry für den Fehler) sieht die OSG mittlerweile auf Platz 39 (Dynapso Platz 37!).

Update 13. September 2013 (14:18)

Und wieder berichtet die OSG über den aktuellen Stand des SEO-Wettbewerbs des Jahres ohne wirkliche Veränderungen auf dem Feld der SEOphonisten zu erkennen. search-one.de ist immer noch auf Platz 1 gefolgt von dynapso.de, seophonist.biz und karlkratz.de. Bei der OSG hat sich aber sehr wohl etwas getan und ist von Platz 39 auf Platz 18 hoch gerutscht, ganze 21 Positionen wurden übersprungen. Weiter so…