Matt Cutts erklärt Unterschied zwischen Popularität und Autorität einer Website

Wie unterscheidet Google bei Websites die Konzepte Popularität und Autorität? Diese Frage eines Nutzers beantwortet Matt Cutts von Google im aktuellen Webmaster Help Video.

Er räumt in diesem Zusammenhang auch gleich mit der Fehlannahme auf, dass der PageRank ein Maß für die Popularität einer Website sei, wie in der Vergangenheit vielfach geschrieben wurde. Selbst wenn eine Seite populär sei, bedeute dies nicht, dass sie wie eine Autoritätsseite verlinkt werde. Er nennt das Beispiel von Pornoseiten, die zwar beliebt seien, aber auf die Webmaster nicht verlinken würden. Als Gegenbeispiel nannte er Seiten der öffentlichen Verwaltung, die zwar wenig Traffic, dafür aber viele Links erhalten würden.

Matt Cutts beschreibt Popularität als ein Maß dafür, welche Seiten Leute im Web gern besuchen, während der PageRank ein Maß für die Reputation einer Webseite durch eingehende Links sei.

Ob eine Website nun das beste Ergebnis für eine Suchanfrage darstellt, wird durch den Linktext der eingehenden Links bestimmt. Wenn eine bestimmte Phrase bzw. bestimmte Keywords in den Links immer wieder auftauchen, erachtet Google einen als Autorität auf diesem Gebiet.

Cutts erwähnt, dass Google Änderungen am Algorithmus plane, damit in Zukunft bestimmt werden kann, zu welchen Themen eine Seite Autorität besitzt. So sollen in Zukunft nicht nur die „großen“ Webseiten und Marken profitieren, sondern auch die „kleinen“ Seiten, die von den Internetnutzern sehr geschätzt werden. Sehen Sie hier das Video mit Matt Cutts in voller Länge.