Matt Cutts: 100-Links-Regel nicht mehr gültig

Interne Vernetzung

Was ist die maximale Anzahl an Links, die man auf einer Webseite haben sollte? Galt früher eine 100-Links-Regel pro Seite, kann der Googlebot laut Aussage von Matt Cutts heute weitaus mehr Links auf einer Seite verarbeiten.

Außerdem lösen mehr als 100 Links pro Seite auch keine Penalty von Seiten Googles aus, wie oft noch von SEOs und Webmastern erzählt wird. Schließlich haben große Websites wie z. B. Amazon deutlich mehr Links auf ihrer Homepage und wurden auch nicht von der Suchmaschine bestraft. Die alte Regel ist bereits vor 2008 abgeschafft worden. Allerdings: Wenn eine Seite zu spammy aussieht und auf einer einzelnen Seite eine große Anzahl Links besitzt, kann dies unter Umständen zu einer Abstrafung führen.

Die aktuelle Empfehlung von Google lautet mittlerweile, die Linkanzahl pro Webseite in einem „vernünftigen Rahmen“ zu halten. In diesem Zusammenhang weist Cutts auch darauf hin, dass der PageRank-Fluss durch die Seiten eines Webprojekts durch die Anzahl der Links auf einer Seite beeinflusst wird. Wieviele Links auf eine Seite verweisen, lässt sich durch SEO-Tools wie z. B. den Screaming Frog SEO Spider oder Xenu feststellen.

Hier das Video mit Matt Cutts in voller Länge:

Bild oben: © fotogestoeber – Fotolia.com