Google Webmaster Tools nun mit exakten Traffic-Zahlen

Im letzten Jahr noch hat Google Webmastern und SEOs durch die Sperrung des organischen Keyword-Referrers in Google Analytics  einen wichtigen Datenhahn abgedreht. Nun unterzog Google zu Beginn dieses Jahres den Suchanfragen-Bericht in den Webmaster Tools einem Update. Die darin präsentierten „Impressionen“ und „Klicks“ werden nun nicht mehr gerundet, sondern als exakte Zahlen dargestellt.

Als Webmaster ist es stets ein Ärgernis, wenn die eigene Seite in den Rankings fällt, aber man nicht den leisesten Hinweis darauf hat, woran es eigentlich liegen könnte. Nachdem die Analysemöglichkeiten einer Website auf Keyword-Ebene in Google’s Analysetool letztes Jahr stark eingeschränkt wurden, ist man auf die Zahlen der Webmaster Tools angewiesen. Der dortige Suchanfragen-Bericht listet die Zahlen jetzt exakt auf – und nicht mehr in gerundeter Form. Wenn eine Seite zu einem Suchbegriff in der Vergangenheit beispielsweise 15467 Impressionen erhalten hatte, zeigte Google nur 15.000 an. Auch die Klick-Zahlen, die als Besuche einer Webseite interpretiert werden können, werden nun genau dargestellt. Nach wie vor speichert Google Impressionen und Klick-Zahlen nur für 90 Tage. Wer ein Archiv anlegen will, muss die Daten daher regelmäßig downloaden. Weitere Neuerung: Google informiert in der Berichts-Grafik jetzt auch über wichtige Updates (Update Notifications).

Hier ein Vorher- und Nachher-Screenshot aus dem offiziellen Google Webmaster-Blog:

WMT Suchanfragen alt

 

WMT Suchanfragen neu