Google nimmt Anpassungen an den Keywordtypen vor

Google plant Mitte Mai an den Keywordtypen „Genau passend“ und „Wortgruppe“ Verbesserungen durchzuführen.

Laut Google enthalten ca. 7% der Suchanfragen eine fehlerhafte Schreibweise. Je länger das Keyword ist, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass es falsch geschrieben wird. Aufgrund dieser relativ hohen Quote, sollen Anzeigen demnächst auch geschalten werden, wenn Nutzer „nahe Varianten“ eines Keywords eingeben das in „Genau passend“ oder „Wortgruppe“ eingebucht wurde.

Zu diesen nahen Varianten gehören Singular- bzw. Pluralformen, Falschschreibweisen, Abkürzungen, Akzente und Wortstämme.

Beispiel:

  • Eingebuchtes Keyword:
    [damen schuhe]
  • Suchanfragen, bei denen eine Anzeigenschaltung erfolgen kann:
    damen schue, damen shuhe, damen schuh

Mit Hilfe dieser Verbesserung sollen Werbetreibende zukünftig Zeit sparen und mehr Klicks generieren. Google Tests zeigen, dass diese neue Funktion 3% mehr Klicks bei vergleichbarem CPC erzielen kann.

Es besteht auch die Möglichkeit die aktuelle Funktionsweise der Matchtypes beizubehalten. Dazu können unter „Kampagneneinstellungen“ / „Erweiterte Einstellungen“ die Übereinstimmungstypen ausgewählt werden sobald die neue Funktion eingeführt wurde: