Google AdWords: Rückblick 2011

Auch im Jahr 2011 gab es bei Google wieder einige Neuheiten. Im Folgenden möchte ich einen kurzen Überblick über die Veränderungen geben die für AdWords Kunden und SEM Manager wichtig waren.

Analysieren von Berichten nach Standort
Dank den neuen Google AdWords Berichten nach Standort kann man nun die individuelle Leistung der Anzeigen in den Ländern und Regionen analysieren, aus denen der Website AdWords-Traffic kommt.

Das Kontext-Targeting-Tool
Das Kontext-Targeting-Tool erstellt automatisch Keyword-Listen für AdWords-Kampagnen im Google Display-Netzwerk.

Neue Berichtfunktionen und Benutzeroberfläche
Anfang des Jahres stellte Google auf die Benutzeroberfläche um. Die alten Berichtfunktionen wird es künftig nicht mehr geben, da die meisten Berichte in der neuen Benutzeroberfläche zur Verfügung stehen.

Erweitertes Anzeigenvorschau-Tool
Mit dem Anzeigenvorschau-Tool konnte man bislang überprüfen wie Anzeigen bei Google dargestellt werden, ohne zusätzliche Impressionen oder Klicks zu verursachen. Falls man nun eine Vorschau der Anzeigen aufruft, während man im entsprechenden AdWords-Konto angemeldet ist, werden auch integrierte Keyword-Diagnoseergebnisse angezeigt. So erfährt man beispielsweise warum eine Anzeige bei Google nicht gezeigt werden kann.

Nur-Anruf-Anzeigenformat
Dieser neue Anzeigentyp ist eine Sonderform der bekannten Click-to-Call-Telefonerweiterungen. Inserenten können mit diesem Format Kampagnen erstellen, die ausschließlich zu Telefonanrufen beim Unternehmen führen können.

Weitere Standorte und Regionen für die regionale Ausrichtung
Seit Februar 2011 stehen für die regionale Ausrichtung 17 weitere Länder zur Verfügung. Insgesamt kann man nun also 34 Länder nutzen.
Diese 17 Länder sind: Brasilien, China, Finnland, Kolumbien, Malaysia, Marokko, Mexiko, Neuseeland, Nigeria, Norwegen, Österreich, Polen, Schweiz, Südkorea, Tschechische Republik, Ukraine und Ungarn.

Längere Anzeigentitel für einige Anzeigen bei Google
Bei ausgewählten AdWords-Anzeigen wird ab sofort die erste Textzeile an die Überschrift angehängt. Voraussetzung dafür ist, dass jede Zeile mit Hilfe von korrekter Zeichensetzung in sich abgeschlossen ist.

Das neue AdWords Agentur Center: Google Engage
Ende Februar hat Google diese Seite wieder ins Leben gerufen. Registrierten Agenturen stehen hier allgemeine Informationen zu den Google Produkten, Downloads, Schulungen oder AdWords-Gutscheine zur Verfügung.

Neue Anzeigen-Einstellung: Für Conversions optimieren
Seit März existiert eine neue Einstellung für die Anzeigenschaltung in AdWords: „Für Conversions optimieren“.  So können Sie Anzeigen nicht nur auf Klicks, sondern auch im Hinblick auf die Conversions optimieren.

AdWords-Kampagnentests in AdWords-Berichten
Ab sofort wird die Leistung der Kontroll- und der Testgruppe nebeneinander angezeigt, sobald Sie Bericht erstellen der nach dem Kriterium „Test“ aufgeschlüsselt ist. Zudem wird die statistische Relevanz der Messwert-Unterschiede dargestellt.

Themen im Google Display-Netzwerk
Im Google Display-Netzwerk stehen „Themen“ als neue Kontext-Targeting-Option zur Verfügung. Die Auswahl besteht aus mehr als 1750 Themen. So können Zielgruppen angesprochen werden, die sich online mit dem gewählten Thema beschäftigen.

Google Interessenskategorien
Neben den Themen können ab sofort auch Interessenskategorien im GDN genutzt werden. So werden Anzeigen nicht nur auf themenrelevanten Seiten geschalten, sondern mit Hilfe von Cookies auf allen Seiten auf denen User surfen die sich für ein bestimmtes Thema interessieren.

Anzeigen-Innovationen
Auf der neuen Google Seite „Anzeigen-Innovationen“ werden aktuelle AdWords-Tools, -Anzeigenformate und -Funktionen vorgestellt.

Keine „Wunschposition“ mehr
Seit Anfang Mai existiert die Funktion „Wunschposition“ nicht mehr.

Vorschau für Anzeigen
Bislang konnten User sich eine Vorschau für organische Suchergebnisse anzeigen lassen. Ab sofort gilt das auch für AdWords-Anzeigen. Dazu wird neben den Anzeigen das Vorschau-Symbol dargestellt.

Vereinfachte Kontoerstellung
Seit Mai 2011 besteht im MCC die Möglichkeit neue AdWords-Konten zu erstellen, ohne eine zusätzliches Login oder Passwort festzulegen.

Anzeige-URL im Titel
Bei einigen Anzeigen wird die Domain der Anzeige-URL jetzt automatisch im Titel eingeblendet.

Neue Leistungsfunktionen für das Google Display-Netzwerk
1. Relative Klickrate: Die neue Funktion zeigt die relative Klickrate der Leistung Ihrer Anzeigen im Vergleich zu anderen Anzeigen an, die auf denselben Positionen im GDN erscheinen.
2. Anteil an möglichen Impressionen: Diese Funktion ist bereits aus dem Such-Werbenetzwerk bekannt und gibt den Share of Voice wieder.
3. Anzeigendiagnose-Tool:  Nun auch für Content-bezogene Anzeigen. Sie erfahren so, warum Ihre Anzeigen nicht im GDN erscheinen.

„Obere Position im Vergleich zu anderen Positionen“
Jetzt steht das Berichtsegment „Obere Position im Vergleich zu anderen Positionen“ zur Verfügung. Damit können Sie die Leistung Ihrer Anzeigen über und neben oder unter den Google-Suchergebnissen auswerten.

Sonderzeichen in Anzeige-URL und Ziel-URL
Ab sofort können Nicht-ASCII-Zeichen in Anzeige-URL und Ziel-URL verwendet werden.

Pausierte Anzeigen werden nun überprüft
Seit 2011 werden auch pausierte Anzeigen von Google überprüft. So sollen Verzögerungen bei der Freigabe vermieden werden.

Google AdWords Express
Mit Hilfe von Google AdWords Express können AdWords Anzeigen innerhalb kürzester Zeit erstellt werden. Dieses Programm eignet sich vor allem für regional tätige Unternehmen, die ohne viel Aufwand AdWords Kampagnen schalten möchten.

Dynamische Suchanzeigen
Ähnlich wie bei Google AdWords Express werden hier Suchbegriffe und Anzeigentexte automatisch erstellt. Dazu muss nur die URL die beworben werden soll eingegeben werden. Mit Hilfe von Google-eigenen Technologien, wird diese dann gecrawlt. Bei relevanten Suchanfragen werden automatisch Anzeigen erstellt und geschalten.

„Warum diese Anzeige”
Neben den AdWords Anzeigen erscheint nun der Link „Warum diese Anzeige”. User die auf diesen Link klicken erhalten Details zu den Gründen für die Schaltung der entsprechenden Anzeige.

Neue Anzeigen-Positionierungen
Ab sofort können Anzeigen nicht nur oberhalb und seitlich neben den organischen Ergebnissen eingeblendet werden, sondern auch darunter.

Google+ für Unternehmen
Seit November 2011 besteht für Firmen die Möglichkeit eine Google+ Unternehmensseite einzurichten. Diese Google+ Seite kann mit den eigenen AdWords-Kampagnen und der Website verknüpft werden. So werden alle +1 von Website, Anzeigen und Suchergebnissen als Gesamtzahl angezeigt und sind für alle Google-User sichtbar.

Anzeigen mit Produktinformationen
Auch Inserenten in Deutschland können ab sofort Anzeigen mit Produktinformationen schalten. SO können alle Produkte im Sortiment beworben werden.

Google Analytics Version 5
Seit 2011 steht die neue Google Analytics Version zu Verfügung.
Neben einer neu entworfenen Benutzeroberfläche, stehen einige neue Funktionen zur Verfügung (  Multi-Chanel-Trichter, Visualisierung des Besucherflusses, Berichte zu Mobilfunkgeräten, Echtzeit-Berichte,…)