Wie Sie herausfinden, ob Ihre Website gehackt wurde

Sicherheit Webanwendungen

„Diese Website wurde möglicherweise gehackt“: Diese Meldung zeigt Google in den Suchergebnissen an, wenn vermutet wird, dass eine Website durch Dritte gehackt wurde.  Häufig kommt es vor, dass ein Hacker einem Webauftritt Spam-Seiten hinzufügt. Diese sollen dann Nutzer beispielsweise auf gefährliche Seiten weiterleiten.

Sobald Sie den Verdacht haben, dass Ihre Website gehackt wurde, sollten Sie das Problem so schnell wie möglich identifizieren und beseitigen, um nicht andere Webnutzer zu gefährden.

In einem Beitrag im Google Webmaster Central Blog wird erklärt, wie Sie schädlichen Content auf Ihrer Website aufspüren:

  • Führen Sie eine „site:“-Abfrage Ihrer Domain in Google durch und halten Sie die Augen nach verdächtigen URLs oder Verzeichnissen offen, die erscheinen. Stellen Sie außerdem einen Google Alert für Ihre Site und verdächtige Begriffe wie „Viagra“ oder „Casino“ ein.
  • Schauen Sie sich aufmerksam den Suchanfragen-Bericht in den Google Webmaster Tools an. Wenn dort ungewöhnliche Keywords auftauchen, kann dies ein Hinweis auf gehackten Content sein.
  • Wenn Google verdächtige Aktivitäten auf Ihren Webseiten bemerkt, erhalten Sie in der Regel eine Benachrichtigung in den Webmaster Tools. Aktivieren Sie unbedingt die Weiterleiten-Funktion, damit Sie diese Nachrichten auch in Ihrer Inbox erhalten.

Bild oben: © vector_master – Fotolia.com