Rand Fishkin auf der SMX 2014: Google hat aus SEOs Brand Builder gemacht

Rand Fishkin - SMX 2014

An zwei Tagen informierten sich auf der SMX 2014 wieder SEOs und Marketingexperten über die neuesten Trends im Online Marketing. Erstmals ging in diesem Jahr die Konferenz für Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung in einer neuen Location über die Bühne: im International Congress Center in der Neuen Messe München. Auch die OSG war auf der SMX vertreten und insbesondere auf die Keynote von Rand Fishkin gespannt, der nach 2012 erneut bei der Konferenz vorbeischaute.

The SEO Revolution will not be televised – Die SEO Revolution wird nicht im Fernsehen ausgestrahlt, so der Titel des Vortrags des Geschäftsführers der amerikanischen SEO-Firma „Moz“. In seinem Vortrag nannte Fishkin zunächst die fünf großen Veränderungen im SEO der letzten Jahre:

Auch vier kleinere Veränderungen kamen zur Sprache:

  • Content im Netz wächst schneller als Suchanfragen
  • OnPage-Bereich wird immer wichtiger
  • neue Philosophie in Sachen Spam: „Spam ist dein Problem“ (früher war es Googles Problem)
  • Maschinen fangen an zu lernen (Machine learning)

Welche Lehren sind laut SEO-Guru Fishkin daraus für die Zukunft zu ziehen? Zum Beispiel, dass man Kunden und Mitarbeitern darüber aufklärt, dass das Aufgabengebiet eines SEOs heute deutlich gewachsen sei. Denn ansonsten hätten vor allem Kunden eine falsche Erwartungshaltung und seien am Ende schließlich enttäuscht, wenn SEO nicht ihre Erwartungen erfüllt. Auch die gestiegenen SEO-Risiken müssten jedem klar sein. Vorreiter bei neuen Kanälen oder Taktiken seien heutzutage deutlich im Vorteil.

Und last but not least: Die Zeit des Hase und Igel-Spiels mit Google sei endgültig vorbei. Brand Building sei für einen Shopbetreiber heute die einzige logische Konsequenz aus den oben genannten Entwicklungen – so könne einem Google kaum etwas anhaben. Zum Brand Building zählten Dinge wie Content Marketing, Social Media Marketing, Virales Marketing und Erwähnungen in der Presse. Das Fazit von Fishkin: Google hat SEOs zu Brand Buildern gemacht, indem es die Algorithmen dazu gebracht hat, Marken zu lieben. SEOs müssen heutzutage also viel mehr zur ganzheitlichen Marken-Stärkung beitragen als bisher.