Neue Kennzeichnung im Test: Vor dieser langsam ladenden Website wird gewarnt

Ladezeiten WebsiteSchnelle Ladezeiten freuen nicht nur die Besucher Ihrer Website, sondern auch Google. Seit 2010 sind sie offiziell ein Rankingfaktor. Seitdem hat Google den Nutzern zahlreiche Werkzeuge zur Verfügung gestellt, um das Problem mit langsam ladenden Seiten in den Griff zu bekommen. Google+ Nutzer Neeray Kayastha hat nun bei einer mobilen Google-Websuche eine interessante Entdeckung gemacht.

Als er nach einem bestimmten Namen suchte, wurden ihm auf dem Handy Ergebnisse angezeigt, die gut sichtbar mit einem roten Label und dem Text „slow“ für langsam versehen waren. Dieses soll Nutzer vor Seiten warnen, die nur im Schneckentempo laden – neben erwartbaren negativen SEO-Effekten keine gute Werbung für einen Shop in den Suchresultaten. Zwar handelt es sich dabei vorerst nur um einen Testlauf der Suchmaschine. Doch auch auch die Kennzeichnung mobilfreundlicher Webseiten in den SERPs wurde einst zunächst getestet, ehe sie weltweit ausgerollt wurde.

Wie Sie die Ladezeiten Ihres Shops optimieren, erfahren Sie übrigens auf dieser Seite. Lernen Sie im aktuellen OSG-Whitepaper auch das neue Webprotokoll HTTP/2 kennen, das das Web schneller machen soll und Website-Betreibern erklärt, wie Sie sich auf den neuen Standard vorbereiten können.

Bild oben: © Zerbor – Fotolia.com