Landing-Page-Optimierung bei mobilen Webseiten: Darauf müssen Sie achten

Landingpage-Optimierung mobile WebseitenImmer mehr Menschen nutzen Smartphones und Tablets, um auch mobil von den vielfältigen Angeboten im Internet zu profitieren. Um den Ansprüchen der User gerecht zu werden und das Traffic-Aufkommen zu maximieren, gilt es, die jeweilige Landing Page zu optimieren. Dabei geht es unter anderem um eine gute Usability und die Geschwindigkeit der zugehörigen mobilen Website.

Die grundlegenden Schritte bei der Landing-Page-Optimierung

Eine barrierefreie Darstellung sollte die Basis aller Überlegungen darstellen. Dazu gehört zum Beispiel eine angemessene Schriftgröße, sodass der Nutzer direkt und ohne Zoomen überblicken kann, was auf der entsprechenden Website zu erwarten ist. Des Weiteren ist es ratsam, die wichtigsten CTAs zentral zu platzieren und eventuell vorhandene Bilder in einem komprimierten Format zu integrieren.

Ein weiterer Aspekt, dem Sie bei der Landing-Page-Optimierung einen hohen Stellenwert beimessen sollten, ist die Ladezeit. Mobile User wünschen sich auch ohne WLAN einen schnellen Zugriff auf die jeweiligen Inhalte. Große Skripte sowie unzählige Schnittstellen und Verlinkungen sind aus diesem Grund ein absolutes No-Go. Beim Design einer mobilen Website ist es empfehlenswert, eine übersichtliche und simple Strukturierung umzusetzen. Speziell auf kleinen Smartphone-Displays wirkt eine Landing Page schnell überladen, sodass Sie nur die wichtigsten Inhalte aufführen und auf Werbebanner komplett verzichten sollten.

Weitere Teilaspekte und abschließende Hinweise

Die Landing-Page-Optimierung mobiler Web-Angebote beinhaltet auch die sinnvolle Anpassung der Texte. So müssen die Inhalte besonders kurz und prägnant formuliert werden, um die User nicht zu langweilen. Darüber hinaus sollte sich der Anbieter kontaktfreudig zeigen und eine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse im Blickfeld platzieren.

Bezüglich der Usability gilt es ebenfalls verschiedene Aspekte zu berücksichtigen. Einleitend sollte darauf hingewiesen werden, dass eine benutzerfreundliche Oberfläche zu den wichtigsten Faktoren zählt, wenn Sie die User langfristig an sich binden wollen und von Ihrem Angebot überzeugen möchten. Buttons, die den Nutzer animieren sollen, müssen beispielsweise auch ohne Fingerakrobatik verwendbar sein und dementsprechend groß ausfallen. Zudem gilt es, die Anmeldung für einen Newsletter und ähnliche Eingaben zu vereinfachen. Zu diesem Zweck kann zum Beispiel ein angepasstes Keyboard-Layout integriert werden.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass die professionelle Landing-Page-Optimierung eine Vielzahl unterschiedlicher Maßnahmen beinhaltet. Durch die entsprechenden Teilschritte können Sie die Click-Through-Rate immer weiter verbessern und somit die Profitabilität Ihres Angebots maximieren.

Bild oben: © Zaniman – Fotolia.com