Drei Tipps gegen die Ideen-Blockade beim Bloggen

Blog - ThemenfindungEines Ihrer Ziele für 2015 war, mehr Zeit für das Verfassen hochwertiger Beiträge für Ihren Corporate Blog einzuplanen? Guten Content zu erstellen, ist immer eine gute Sache, um neue Besucher anzulocken und damit auch Ihr SEO zu boosten. Wenn es Ihnen jetzt nur noch an zündenden Ideen mangelt: Nachfolgend erhalten Sie drei Tipps, wie Sie an Themen für Ihren nächsten Blogbeitrag kommen.

1.)    Recherchieren Sie Themen, nach denen auch gesucht wird
Natürlich sollte ein Blogbeitrag nie allein aus SEO-Gründen geschrieben werden. Der Beitrag muss Ihrer Zielgruppe einen echten Mehrwert bieten, also etwas, was sie woanders nicht findet. Ansonsten wird der Beitrag kein gutes Ranking bei Google erzielen. Aber es schadet natürlich nicht, wenn Sie sich im Vorfeld ein wenig Gedanken über die Keywords machen, die zu Ihrem Thema passen und die Ihnen letztlich Besucher über die organische Suche von Google bringen werden. Dazu können Sie beispielsweise den Keyword-Planer nutzen („Ideen für neue Keywords und Anzeigengruppen suchen“), der Ihnen allein aus der Eingabe eines Themas zahlreiche mögliche Themen erzeugte, die Sie in einem Blog abdecken könnten. Füllen Sie das Feld „Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung“ entsprechend aus und klicken Sie auf „Ideen abrufen“. Sortieren Sie die erzeugte Liste nach aufsteigendem Suchvolumen und sehen Sie sich die einzelnen Keywordphrasen genau an, ob und wie Sie diese durch einen Beitrag in Ihrem Blog abhandeln können.

2.)    Behalten Sie die Kommentare im Blick
Es gibt doch tatsächlich auch heutzutage noch Blogs, die keinen Meinungsaustausch in Form von Kommentaren zulassen. Ob das aus rechtlichen Gründen geschieht oder aus Furcht vor negativen Kommentaren, sei einmal dahingestellt. Auf jeden Fall gehen Ihnen so mögliche neue Ideen für Blogbeiträge durch die Lappen. Denn oft bieten Kommentare von Lesern gute Anknüpfungspunkte für weiterführende Artikel zu einem Thema.

3.) Lassen Sie sich von der Konkurrenz inspirieren
Folgen Sie den Blogs von Unternehmen Ihrer Branche und lassen Sie sich von den dort behandelten Themen zu eigenen Blogbeiträgen inspirieren. Denken Sie daran: Selbst Unternehmen, die keinen eigenen Blog betreiben, sind unter Umständen auf Facebook & Co. aktiv. Kopieren Sie deren Inhalte aber nicht einfach, sondern erweitern Sie das Thema oder stellen es unter einem neuen Blickwinkel dar.

Bild oben: © Rawpixel – Fotolia.com

abgelegt unter: Online Marketing

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *