Content-Erstellung für Produktseiten: Worauf Sie achten müssen

Produktseiten im E-CommerceBei einer guten Produktbeschreibung kommt es darauf an, Interesse beim potentiellen Kunden zu wecken und ihm die Vorzüge des jeweiligen Produktes vor Augen zu führen. Ein Fehler, der häufig gemacht wird, ist die Beschränkung des Begleittextes auf rein technische Daten. Diese sind zwar auch wichtig, lösen beim Leser aber keinerlei Emotionen aus und verleiten so kaum zum Kauf. Hier ist es Sache des Autors, dem Text mehr Tiefe zu geben und den jeweiligen Shop somit klar von Mitbewerbern abzugrenzen. Da Google Webseiten mit kopiertem Inhalt (Duplicate Content) abstraft und in den Suchergebnissen weit nach hinten verbannt, ist es von großer Bedeutung, eine einzigartige Beschreibung zu verfassen.

Um eine nicht nur verkaufsfördernde, sondern auch inhaltlich richtige Content-Erstellung zu realisieren, sind möglichst viele Fakten eine gute Ausgangsbasis, um den Käufer korrekt zu informieren. Das können das Design, also Form und Farbe, Größe und viele andere produktspezifische Daten sein. Diese werden in einer ansprechenden Beschreibung zu einem verkaufsfördernden Text verarbeitet, so dass die Besucher des Shops sowohl umfassend informiert, als auch werbewirksam angesprochen werden.

In der Regel sind in einem Online-Shop viele verschiedene Produkte zu finden. Darum ist es wichtig, einen einheitlichen Stil bei den Produktbeschreibungen beizubehalten. Welcher Schreibstil der passende ist, hängt dabei im Wesentlichen von der anvisierten Zielgruppe ab. In vielen Fällen sind die Texte eher neutral gehalten und beinhalten keine direkte Anrede des Lesers, bzw. warten mit einem freundlichen „Sie“ bis zur Aufforderung, das Produkt zu kaufen. Soll in erster Linie die jüngere Kundschaft angesprochen werden, kann aber durchaus auch ein lockeres „Du“ als Ansprache förderlich sein.

Kurz und knackig

Produktbeschreibungen sollten zunächst kurz und knackig gehalten werden. Weniger ist bei der Content-Erstellung oft mehr, da ein zu langer Text die meisten Menschen abschrecken würde. Eine solche Kurzbeschreibung kann die wichtigsten Eigenschaften zusammenfassen und nötigenfalls zu einer ausführlicheren Darstellung weiterleiten. Ist das Interesse des Kunden erst geweckt, will er umfassender informiert werden und ist eher bereit, sich näher mit dem Produkt zu beschäftigen.

Das Schema von Produktbeschreibungen sollte ebenfalls einheitlich gestaltet sein. Ein typischer Aufbau bei der Content-Erstellung ist die Aufteilung in eine Überschrift, einen Fließtext, der bei längeren Passagen in zwei oder mehr Absätze gegliedert sein sollte, eine Aufzählung von Produktdetails und Auflistung der wichtigsten Merkmale in Form von Stichpunkten und zu guter Letzt einer sog. Call-to-Action, also der Aufforderung aktiv zu werden. Das kann ein direkter Hinweis zum Kauf sein, aber auch der, sich z. B. ähnliche Modelle oder passendes Zubehör anzusehen, falls es dies im gleichen Shop zu kaufen gibt.

Ein erfahrener Autor von Produkttexten vereint schließlich all die technischen Daten, den werbewirksamen, emotionalen Teil, eine gute Struktur und natürlich aktuelle Standards für eine effektive SEO, damit die Kunden, die ein bestimmtes Produkt suchen, ohne Probleme auf die Seiten des Online-Shops weitergeleitet werden.

Bild oben: © Markus Mainka – Fotolia.com