Visit

Ein Visit („Besuch“) ist eine Metrik der Zugriffshäufigkeit in der Webanalyse. Unter Visits versteht man die Anzahl der Besuche einer Internetseite. Dabei umfasst ein Visit normalerweise mehrere Seitenaufrufe (Page Impressions). Über die Messung der Visits kann die Reichweite und Attraktivität eines Webangebots evaluiert werden.

Abgrenzung von Besuchen und Besuchern

Abzugrenzen ist die Zahl der Besuche von den Besuchern ( „Unique Visitors“), die einen einzelnen Besucher repräsentieren. Ein Besucher besucht normalerweise gleich mehrere Seiten einer Webpräsenz und erzeugt so mehrere Visits.

Wie misst man Visits?

Visits werden mit sog. Webcontrolling-Tools ermittelt, die das Nutzerverhalten auf Webseiten untersuchen, z. B. Google Analytics oder Webtrekk Ein Visit umfasst einen zusammenhängenden Nutzungsvorgang einer Website, der allerdings unterschiedlich definiert werden kann. In der Regel arbeitet man aber mit einem standardisierten Wert von 30 Minuten. Wenn also 30 Minuten lang kein Zugriff mehr auf eine Website erfolgt, gilt der Visit als beendet.

Welche Informationen liefert die Messung der Visits?

Die Analyse der Visits einer Website liefert unter anderem Antworten auf folgende Fragen:

  • Woher kommen die Besucher?
  • Welche Seiten werden aufgerufen?
  • Wie lange bleiben die Besucher auf der Internetseite?
abgelegt unter: