Skip to main content

Seeding

Beim Seeding kommt es auf die Rasanz der Verbreitung an. Wie bei einem Virus soll in diesem Fall die Botschaft möglichst schnell möglichst viele anstecken, wobei negative Auswirkungen tunlichst zu vermeiden sind. Grundsätzlich bestehen zwei Möglichkeiten: Entweder pflanzt man den Keim dorthin, wo motivierte Multiplikatoren vermutet werden, die den Rest von sich aus besorgen. Andererseits lassen sich auch solche neuralgischen Punkte ansteuern, von denen aus die weitere Ausbreitung gewährleistet ist. Garant für den Erfolg ist das Erreichen einer sogenannten kritischen Masse mit minimalem Zeitaufwand. Von diesem Stadium an kann das Projekt zum Selbstläufer werden. Für mitreißende Inhalte eignen sich ebenso verschiedene Formen der Präsentation, wie die gesamte Auswahl der Medien dafür zur Verfügung steht. Je besser das eine zum anderen passt, desto größer ist die Chance. Breitenwirkung und Aktionsbereitschaft der Nutzer spielen eine wichtige Rolle dabei, nicht umsonst findet sich eine praktische Anleitung für erfolgreiches Seeding auf dem Videokanal YouTube.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns