Skip to main content

In-depth Articles

Die In-depth articles sind Artikel, die in die Tiefe gehen, mithin Fachbeiträge. Google kennzeichnet diese Artikel in den SERPs mithilfe eines separaten Blocks aus drei Search-Snippets. Bislang ist diese Darstellungsweise vor allem im angloamerikanischen Netz verbreitet, allerdings gibt es auch im deutschen Netz schon länger in der SERPs eine Rubrik “Wissenschaftliche Artikel zu …”, die dann auftaucht, wenn eine Thematik wissenschaftsbezogen ist. Nun möchte Google durch das neue In-depth-Feature seine Position als führende Suchmaschine noch mehr stärken, denn es gibt einen Anteil von Nutzern, die nach Fachinformationen lieber in Spezialsuchmaschinen etwa von Bibliotheken und Universitäten suchen. Dort erhoffen sie sich tiefer gehendes Wissen und Seriosität. Google schätzt die Zahl dieser Nutzer auf rund zehn Prozent, sie waren bislang für die Suchmaschine eher verloren.

Wie sind In-depth articles zu erkennen?

Google nutzt hierfür eigene Algorithmen, wie sie beispielsweise auch bei den Google News eingesetzt werden. Diese Algorithmen reagieren auf relevante Signale. Wenn es zu einer Suchanfrage seriöse Quellen gibt, zeigt sie Google im Dreierblock an und markiert sie entsprechend. Webmaster erhalten von Google Tipps, wie sie ihre Inhalte so gestalten können, dass sie als in-depth identifiziert werden.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

In-depth Articles
Beitrag bewerten