Skip to main content

Datenfeed

Ein Datenfeed gehört zu jeder professionellen Multi-Channel-Strategie. Verkäufer stellen einen solchen Feed mit gelisteten Produkten unterschiedlichen Partnern zur Verfügung, zum Beispiel Preissuchmaschinen und Teilnehmern an Affiliate-Programmen. Die Nutzer der Feeds können in der Folge automatisch generierte Produktdaten in ihren Homepages einbinden. Da die Datenfeeds direkt auf die Datenbank der Ersteller zurückgreifen, handelt es sich um ein praktisches Verfahren. Es erspart das individuelle Einlesen der Produkte. Zudem gewährleisten diese Feeds stete Aktualität. Ändern die Programmierer die Inhalte, erscheinen die aktualisierten Produktdaten sofort auf allen verbundenen Seiten.

Ein Datenfeed basiert meist auf einer Tabelle, oftmals auf dem CSV- oder XML-Format. Diese Listen beinhalten alle notwendigen Produktinformationen sowie Attribute, die eine Gruppierung der Artikel erlaubt. Hierbei empfiehlt sich eine intensive Fehlerkontrolle, da bei den Partnern ansonsten falsche Daten angezeigt werden.

Mit Datenfeeds auf Shopping-Angeboten von Suchmaschinen, auf Preisvergleichsportalen und im Rahmen von Affiliate-Programmen lassen sich die Umsätze deutlich steigern. Auf der anderen Seite entstehen hierfür Kosten, die Teilnehmer verlangen unterschiedlich strukturierte Gebühren. Interessierte sollten prüfen, ob sich die jeweiligen Vertriebswege rechnen. Zudem sollten sie kontrollieren, ob die Partner die Datenfeeds in geeigneter Weise einbinden und das Umfeld zu dem gewünschten Image passt.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns