Breadcrumbs

Breadcrumbs bedeutet übersetzt „Brotkrümel“ und wird im Rahmen der Website-Navigation zur Orientierungshilfe eingesetzt. So weiß ein Benutzer zu jedem Zeitpunkt, wo er sich relativ zum Startpunkt der Seite befindet. Wie im Märchen Hänsel und Gretel hinterlässt der User eine Spur, je tiefer er in die Seitenhierarchie eindringt.

Wie sieht eine Brotkrümel-Navigation in der Praxis aus

Startseite –>Damen –> Schuhe –> High Heels

Breadcrumbs-Navigation

 

 

In obigem Beispiel repräsentiert jeder Link vor einem anderen die nächsthöhere Seitenebene. Ganz zu Beginn befindet sich die Wurzel (root) des Webauftritts, also die Startseite.

Auswirkungen auf SEO

Eine Breadcrumb-Navigation enthält Links, die einem Suchmaschinenbot wertvolle Hinweise auf andere Seiten der Webpräsenz geben und somit wichtig zur Optimierung der internen Linkstruktur sind. Der Linktext beschreibt dem Bot zudem sehr genau, worum es auf einer Seite geht und hilft bei der thematischen Einordnung.

Google zeigt die Breadcrumbs außerdem in den Suchergebnissen an, was die Klickrate eines solchen Ergebnisses erhöht. Damit die Suchmaschine sie leichter erkennen kann, kann man sie z. B mit einem Mikroformat auszeichnen. Wie das funktioniert, kann in diesem Dokument nachgelesen werden: https://support.google.com/webmasters/answer/185417?hl=de

Fazit

Die Brotkrümel-Navigation erfreut Nutzer und Suchmaschinen gleichermaßen und sorgt für eine bessere Website-Performance. Ob man auch mehrere Breadcrumbs auf einer Seite haben darf, die alle zum gleichen Produkt führen, verrät Google-Ingenieur Matt Cutts in nachfolgendem Video:

abgelegt unter: