Quartalszahlen des Werbemarkts

Laut Nielsen ist der Bruttowerbemarkt in Deutschland im ersten Quartal 2012 um 3,3 Prozent auf etwa 6 Milliarden Euro gewachsen.

Wachstum auf Monatsbasis:

  • Januar: + 0,8 Prozent
  • Februar: + 5 Prozent
  • März: + 3,9 Prozent

Einblick in die Branchenergebnisse:

  • Die PKW-Branche wird die werbestärkste Branche (und löst damit die Handelsorganisationen ab).
  • Die Online-Dienstleistungen erreichen den höchsten absoluten Zuwachs des Werbedrucks.
  • Handelsorganisationen reduzieren ihren Werbedruck um rund 30 Prozent.

Mediengattungen:

  • Die Printmedien zählen zu den Verlierern unter den Mediengattungen. Sie verlieren Werbegelder in Höhe von etwa 82 Millionen Euro.
  • Der Bereich Out of Home Medien verbucht mit 4,2 Prozent die höchste Verlustrate.
  • Die Internetwerbung erzielt unter den Above-the-line-Medien die höchste Zuwachsrate (+ 14,6 Prozent bzw. 78 Millionen Euro).
  • Das Fernsehen verzeichnet ein Plus von 7,7 Prozent bzw. 184 Millionen Euro.
  • Die Radiowerbung zählt mit 6,6 Prozent bzw. 22 Millionen Euro Zuwachs ebenfalls zu den Gewinnern der Mediengattungen.
  • Die Kinowerbung kann ein Plus von 4,3 Prozent verbuchen.