Ladezeiten als Performance-Killer für Online Shops

Ladezeiten können sich als gefährliche Stolperschwelle erweisen, wenn Betreiber von Online Shops ihre Gewinne maximieren wollen. Wie bereits bekannt, bringen Besucher eines Shops nur selten die Geduld auf, mehrere Sekunden auf eine Kategorie- oder Produktseite zu warten. Je schneller eine Seite geladen ist, desto besser wird der Shop von den Kunden angenommen. Allerdings haben hohe Ladezeiten noch andere schwerwiegende Folgen für die Performance eines Shops.

Performance und SERPs

Um den Zusammenhang zwischen Ladezeiten und SEO-Performance zu belegen, nehme ich als praktisches Beispiel einen Online Shop aus unserem Portfolio. Der Shop verfügt über eine erste Navigationsebene für die Hauptkategorien der Produkte und eine zweite Ebene für die Unterkategorien. Alle Kategorien sind zugleich die Money Keywords. Auf allen Seiten wurden SEO-konforme, individuell erstellte Texte eingebunden und die Optimierung der Meta Tags vorgenommen. Alle Kategorien wurden gleichmäßig mit Backlinks versorgt. Das Ziel war, durch TOP-10-Platzierungen der Money Keywords einen hohen, zielgerichteten Traffic auf den Kategorieseiten zu erreichen.

Nach einem halben Jahr OffPage Optimierung zeigte sich, dass die Hauptkategorien auf Dauer nicht in der TOP 20 von Google verankert waren. Die Unterkategorien  erreichten dagegen durchgehend TOP-10-Platzierungen im Google Index. Was war der Grund?

Auf der Suche nach möglichen Ursachen nahmen wir neben technischen Problemen auch die Ladzeiten unter die Lupe. Die Ladezeiten der Kategorieseiten der ersten Ebene erwiesen sich mit durchschnittlich sechs Sekunden  als relativ hoch, was an unter anderem auch an den nicht optimierten CSS- und Bilddateien lag. Wir verglichen im Anschluss daher die Ladezeiten aller Kategorieseiten.

Beeinflussen Ladezeiten den Google Bot?

Das Ergebnis: Die Ladezeiten der Kategorieseiten waren wesentlich höher als die der Unterseiten, die bei ca. 3 Sekunden lagen und durchwegs bessere Rankings aufwiesen.

Unser Vergleich legt also nahe, dass hohe Ladezeiten mitverantwortlich für schlechte Rankings sind.

Auch ein Blick in die Webmaster Tools macht deutlich, dass hohe Ladezeiten den Google Bot stören können. Steigen die Ladezeiten, sinkt die Anzahl der gecrawlten Seiten und der heruntergeladenen Seiten.  Dieser Zusammenhang von hohen Ladezeiten und schlechten Rankings macht deutlich, wie wichtig eine gute Performance für die Suchmaschinenoptimierung eines Online Shops ist.

Natürlich würden wir gerne wissen, wie Eure Erfahrungen mit diesem Thema sind. Wir freuen uns auf Kommentare!