Callout Extensions: neue Anzeigenerweiterung bei Google AdWords

Seit September gibt es eine neue Anzeigenerweiterung bei Google AdWords – die so genannten Callout Extensions, die Ihre Standardtextanzeige um weitere beschreibende Informationen ergänzen.

Jede AdWords-Anzeige kann 2 bis 4 Callouts (oder Erweiterungen mit Zusatzinformationen) beinhalten, die mit einem Trennzeichen voneinander abgegrenzt sind und direkt unter dem Anzeigentext platziert werden:

Anzeige_mit_Callouts

 

 

 

In der obigen Anzeige kommen beispielsweise folgende Zusatzinformationen als Callouts zum Einsatz: Versandkostenfrei ab 30€ – Kauf auf Rechnung – Kostenlose Retouren. Es ist schnell zu erkennen, dass sich solche Anzeigenerweiterungen für wichtige Verkaufsargumente bestens eignen und dazu dienen sollen, die Klickrate sowie die Conversionrate zu verbessern.

Textanforderungen für Callout Extensions

Rein optisch ähneln die Callouts dem Anzeigentext, auch die Textanforderungen sind fast die gleichen wie bei den Standardtextzeilen:

  • Die maximale Textlänge für jede Erweiterung beträgt 25 Zeichen
  • Keine überflüssige Nutzung von Sonderzeichen
  • Keine Wiederholung der Inhalte in den Callouts und im Anzeigentext

Einrichtung von Erweiterungen mit Zusatzinformationen

Erweiterungen mit Zusatzinformationen lassen sich sehr schnell und einfach einrichten:

  • Unter dem Tab Anzeigenerweiterungen im AdWords-Konto wählt man die Erweiterungen mit Zusatzinformationen aus.
  • Über den Button ‚+Erweiterung‘ legt man einen neuen Callout an.
Callouts_im_AdWords_Konto

 

 

 

  • Für jede Erweiterung lässt sich ein benutzerdefinierter Zeitplan für die Schaltung sowie die Präferenz für Mobilgeräte einstellen.
  • Den Erweiterungen mit Zusatzinformationen können Anzeigen auf Anzeigengruppen-, Kampagnen- oder auch auf Konto-Ebene hinzugefügt werden.

Inhalte für die Callouts

Im Vergleich zu den Sitelinks, die den Nutzer meistens mit einem Klick auf eine passende Unterseite einer Website lotsen, sind die Erweiterungen mit Zusatzinformationen nicht anklickbar und können deshalb nicht als Navigationspunkte verwendet werden. Vielmehr eignen sie sich für kurze und präzise Verkaufsargumente (Alleinstellungsmerkmale bzw. USPs), die Ihr Unternehmen vom Wettbewerb abheben sollen.

Fazit

Es ist durchaus empfehlenswert, die neuen Erweiterungen mit Zusatzoptionen zu nutzen: Bei sehr geringem Arbeitsaufwand und keinen zusätzlichen Kosten können Sie neue Besucher für Ihre Website generieren.